Das Tabakskollegium Berlin

Klub-Weihnachtsfeiern 2007

Wappen Home zurück

Weihnachtsfeiern in Sommerstorf, Zschadrass und Berlin

Zunächst jedoch Uli Stein's Adventskalender:


1. Sommerstorf 14.12.2007

Mehr zur Veranstaltung findet Ihr ausserdem ---> hier ...

und natürlich auch --->> hier

Die Mecklenburger hatten geladen zu Entenbraten und guter Laune. Erik, Jerome und NIls hatten an dem Abend nördlichen diplomatischen Dienst und so fuhren wir gegen 15.30 Uhr in Berlin ab, erreichten pünktlich die Feierstätte und ab ging's in den Bratenduft.. Bericht geht morgen weiter, vorab schon mal die Uraufführung (übrigens höre ich gerade, dass die Zschadrasser schon um 22.00 Uhr sangen, so sind sie die Erstsänger, jedenfalls im Zuge der Wiedererweckung des Liedes, welches uns der Estatehändler R. Linde mitgebracht hat...) des "Pfeifenliedes" für gemischten Chor (hier Text und andere Version) :

Kommen wir nun zum Bildbericht, dazwischen noch ein paar Videos

Die Tische waren schon eingedeckt..

..sogar an die Nichtraucher war gedacht...

aber falls sie sich anders entscheiden sollten, war alles Notwendige zu haben...:-)

...sogar mit Beratung, DIE Zeit muss sein :-)

Obwohl Hufi kräftig zu tun hatte...

...wurde jeder Gast mit Küsschen begrüsst ...

und damit Ihr mal wisst, wen der Hufi so knutscht :-)) Tja, der HUFI...

Auf diesem wertvollen Zeitdokument ist das Erhöhen der Spannung gut zu beobachten:

Alle hatten bereits Hunger, aber Hufi hielt zunächst einmal eine zünftige Dankesrede

Es war eine wirklich herzliche Rede von Hufi, mit der er sich bei allen seinen Freunden und auch den Gästen bedankte...

Aber dann ging es richtig zur Sache, die halben Enten flogen herbei...

die Tische bogen sich, ganz so wie in Sachsen...

und jeder bekam etwas ab...

Damit allgemein einmal das Essen in Mecklenburg und die Pfeifenraucherfahrschule danach animiert dargestellt wird, folgende kurze Sequenz.

Noch sind die Damen anwesend,

jetzt nicht mehr, nun, dann können ja wir zu den schmutzigen Liedern übergehen:

Ihr habt ja das Musikvideo des Sommerstorfer Chores gehört, nun, HIER der Text und das Ganze einmal in einer anderen Fassung ( die Sachsen müssen ab ins Studio und ihre Version beitragen !! )

................................

Lieber Hufi, liebe Mecklenburger, es war uns eine Ehre, und das ist keine Floskel,

viele liebe Grüsse aus Berlin von Nils, Erik und Jerome

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

2. Zschadrass 14.12.2007

------------------------------------

1. Meinung von Jörg, Gast bei den Sachsen, Sängerknabe und WebMaster des OVP:

Und bei der Weihnachtsfeier in Hausdorf wurde sozusagen Premiere gefeiert, als das alte Lied (von Nils mitgegeben) um ca 22.00 angestimmt wurde.
Es war ein durch und durch Klasse fest. Die Tischbalken bogen sich, wir häufig vor Lachen und die Gesprächsthemen (manche auch mehr oder weniger ernsthaft) gingen ebenfalls nicht aus.
Einen herzlichen Dank and die Hausdorfer. So genießen wir unsere Freundschaft.
Wir hoffen, dass Ihr am 20.12. in Berlin eine weitere Runde mit uns geht.
Jörg

2. Meinung von Bernd, Gast bei den Sachsen, Sängerknabe und Schatzmeister des TKB:

Der Hausdorfer Pfeifenstammtisch um Peter Lehmann hatte uns zur Weihnachtsfeier eingeladen. Als Vertreter des Tabakskollegiums Berlin mit dem Ostdeutschen Meister im Langsamrauchen machten wir uns auf den Weg nach Sachsen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch uns schon Bekannte lernten wir noch viele neue Pfeifenraucherfreunde kennen. Die Hausdorfer Runde wird in Sachsen immer bekannter und ihr Ruf hat Leipzig schon erreicht.
Ein reich gedeckter Tisch lud zu Speis und Trank und bildete den Beginn einer interessanten und unterhaltsamen Gesprächsrunde. Wer hat schon Gelegenheit, mit dem Kapitän eines deutschen Forschungsschiffes zu sprechen, welches in der Antarktis und Arktis arbeitet.
Auch über künftige Projekte und die Durchführung der Ostdeutschen Meisterschaften im Langsamrauchen im Mai 2008 in Hausdorf wurde gesprochen. Ergebnis dieses Abends: Der Hausdorfer Pfeifenstammtisch steht voll dahinter.
Alles in allem ein rundum gelungenes Weihnachtstreffen, wofür wir uns, liebe Freunde des TKC, recht herzlich bedanken.
Auf ein baldiges Wiedersehen.
Bernd Knott


Mehr zur Veranstaltung findet Ihr ausserdem --->> hier

Und noch viel mehr findet Ihr --->> hier , da müsst Ihr ein bisschen scrollen

----------------------------------

Auch die Sachsen sassen beisammen, von uns waren Jörg und Bernd unterwegs zu den Pfeifenfreunden, alles Nötige an Verpflegung und Getränken im Gepäck... Denn bei den Sachsen herrscht Naturalwirtschaft, jeder bringt etwas zum Gelingen der Feierlichkeiten mit, was er auch immer braten, schmoren, backen und keltern kann... Nun, die ersten Bilder trudelten ein , nach eingehender Prüfung des Datenschutzes konnte ich einige wenige auswählen, um sie der Öffentlichkeit der Pfeifenwelt bekannt zu machen...

In Sachsen, im Bergland der Lehmänner und Konsorten, sind noch die echten Weihnachstmänner zu finden.. (auch wenn sie britische Importe sind, wie ich las) Wir werden gleich sehen, welche Fähigkeiten sie haben .. sie können nämlich noch (tja, Leute, so war das im Osten..)...

...leere Tische...

abra-kadabra. in volle Tische verwandeln...(so wie wir auch jeder unseren Goldesel hatten..)

und dann, ruck zuck, wieder in leere...

Natürlich müssen dazu auch die entspechenden Zauberlehrlinge herbeigewünscht werden:

..von denen immer ein paar ausgewählt werden, um vor dem "Zschadrasser Schrein" zu beten, dass es nie enden möge, das Mahl der hungrigen Pfeifenfreunde

Und wenn das nicht hilft, wird die nächste Speise eben herbeigesungen...

He, Berliner, ich hoffe, Ihr habt auch ein paar Bilder geschossen, schickt mir mal ein paar (aber nicht alle einzeln wie der Peter, da gibt es *.zip-Dateien :-)) )

3. Berlin 20.12.2007

Heute nun, noch etwas müde von gestern bei Familie Zander, trafen wir Berliner uns im Elsenstein, ganz gut gelaunte Sachsen aus einem der vielen Zschadrasse gesellten sich dazu, und schon begann sie, die Weihnachtsparty im Rauch...

Natürlich wurde auch bei uns das Pfeifenlied intoniert, die Sachsen sind wahre Stimmkünstler und reisen nur mit Musikern durch die Lande..

Kaum Platz genommen, überwältigte uns der Hunger...

..selbst die Damenecke studierte eifrig die Speisekarte...

....während Peter noch überlegt, ob er den Berliner Köchen trauen kann...

...zeigt Jörg uns eines der Mitbringsel, eienn guten Leipziger Tabak (noch etwas zum verkosten im Laden)...

Nancy legte einen Eckbanktanz hin, um das Fenster zu öffnen...

...und offerierte uns einen Arm voll frische luft :-))

Wir hatten uns mit dem "Langenscheidt-Sächsisch" gut auf die Kommunikation mit den Sachsen vorbereitet..

...und so kamen wir bei Bratenduft schnell ins Gespräch.

Allerdings verstanden wir uns auch so schon ganz gut.

"Darauf ein Bier !"meinte Jenny

Je später der Abend, desto schöner die Gäste, Sabrina tauchte auf...

und gleich wünschte sie uns ein wunderbares Weihnachtsfest, natürlich so, dass alle es verstanden, Sabrina hatte kurz einen Crashkurs in der Sachsensprache absolviert, der Langenscheidt lag ja bereit...

...während meine Damen husch husch wenig später verschwanden...

Aber glücklicherwise war ja Kerstin noch da, an der Seite von Thomas,

so dass Erik die Geschlechterparität feststellen konnte...

...wobei er sich wegen des Haarschnitts um einen Herren zugunsten der Damen verzählte :-))

Jedoch, man nahm es gelassen..

...hatte man doch alles an Nervennahrung an Bord.

Gut Rauch also allerseits !

...zukünftig auch aus einem Pfeif C H E N aus der Hand und Werkstatt von Peter Lehmann, er kann also DOCH "kleine" :-))

Es wurd ein geruhsamer Abend, nicht allzu lang, denn es war ja noch ein Tag Arbeit vor Weihnachten zu absolvieren, das kleine Endvideo zeigt, dass auch in der Kürze die Würze liegen kann:

--> SOEBEN EINGETROFFEN: BILDER VON THOMAS

Also, liebe Leser, Zuschauer und Zuhörer, ein

ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

wünschen

Nils Thomsen und das TKB





© Tabakskollegium Berlin