Das Tabakskollegium Berlin

Zschadrass 2008 - 4. ODM im Langsamrauchen

Wappen Home zurück

Vierte Ostdeutsche Meisterschaft im Langsamrauchen in Sachsen

Bild-und Videobericht

Zunächst einmal die Verbalien: Die nun zum vierten Male organisierten "Ostdeutschen Meisterschaften im Pfeifelangsamrauchen" wurden wegen der ausgezeichneten sportlichen Vorbereitungen eine lang andauernde Veranstaltung, Stunde um Stunde ging dahin und wenn wir nicht unter Zwang des nächsten Arbeitstages abgebrochen hätten, würde "DER MEISTER" Klaus aus Mecklenburg immer noch sein Pfeifchen genüsslich im Munde halten und den Weltrekord Stunde um Stunde, Tag um Tag verbessern...

Nun, so wurden es immerhin über 73 Minuten,

dann brach Klaus wegen Übermüdung, Hunger und Durst den Marathon ab und wir konnten raus in den Garten zum Spielen...

Peter und seine Sachsen aus Zschadrass und Umgebung hatten den Tag hervorragend vorbereitet, insbesondere allerdings die eigenen Trainingsrauchübungen unter der Leitung eines extra aus dem Westen eingeflogenen Mentalcoaches erwiesen sich für die anderen Mannschaften von Vorteil, versehentlich hatte Herr A. den Herren aus Colditz das Schnellrauchen beigebracht respektive vermittels falscher Stopftechnik das Glutnest-Sofortverlöschen nahegelegt. Nun, was die Zschadrasser nicht wussten, war die Tatsache, dass vor der Ehrenmitgliedschaft in Sachsen Herr A. sich bereits in Mecklenburg für dieselbe beworben hatte, die allerdings nur gegen Undercoverarbeit im Interesse der Mecklenburger und Berliner Mannschaft vergeben wurde... Mit Erfolg, wie wir sahen, denn Klaus aus Mecklenburg konnte vor Berlin, Sachsen-Anhalt, Grossbritannien und überhaupt allen beteiligten Bundesländern weit vor den Sachsen seinen Platzierungspflock einschlagen... Zur Tarnung hat Herr A. wenigstens am allerschnellsten geraucht, was für seine Effizienz, aber nicht für das Verständnis der Sportart "LANGSAMRAUCHEN" spricht.. Andere Verständigungsschwierigkeiten kamen noch hinzu, aber dazu später. So wandten sich halt alle ab und sangen traurige Lieder...und die Pfeife von Herrn A. wurde ganz bleich...

Da half nur kräftige Nahrung, wieder aus dem bereits gutbekannten "Kessel von Zschadrass", in dem Erbsen und Bockwürstchen gar lustig brodelten, die in Verbindung mit Feuer später als Gefahr gewertet wurden und daher den abendlichen Teil in den Garten verlegen liessen. Klaus, der Sieger, nutzte die entstehenden Gase mittels sanften Auftossens dazu, über den Rauchkanal Methan zuzuführen und hatte als einziger eine ewige kleine blaue Flamme über seiner Glut ...

Ausser der Suppe wurde noch Gegrilltes gereicht

KOMMEN WIR NUN ABER ZUM WETTKAMPF:

Extra zur Fair-Play Überwachung war eine Gruppe englischer Touristen angereist, die dann unter der Leitung von John alle diesbezüglichen Regeln knallhart überwachten, ws für John allerdings sehr zeitiges Ausscheiden bedeutete, denn die Herren wollten andauernd eingewiesen werden...

Nach der Begrüssung durch Peter übernahm Jörg vom Ostdeutschen Verband das Verlesen der etwa 72 Wettkampfregeln, die noch um etwa 10 englische Fairplayvorschriften ergänzt worden waren, die wiederum erst übersetzt werden mussten uswusf. Jedenfalls ging es sofort nach dem Aufwachen weiter

Der Tabak wurde nach der Ausgabe gerubbelt und gestopft

Dann erfolgte der Startschuss und erste Rauchwölkchen bildeten sich..

Es folgen nun einige Wettkampfbilder:

Ihr seht schon, dass wirklich und wahrhaftig ernsthaft gekämpft wurde, während Lutz noch mal schnell nach seinem Berg-Fahrrad schaute:

Ich zog mich nach Beendigung meiner Wettkampfzeit bis zur Siegerzeit des MEISTERS in meine Gemächer zurück, es war ja genug Differenz zwischen uns ... (leider)

Nach dem letzten Zug des MEISTERS kamen wir zügig zur Auswertung, Peter schaukelte schweratmend in seinem Stuhl und liess die Wettkämpfer einzeln vortreten. Dabei gab es für den einen oder anderen noch Haltungspunkte, der Besitzer des Trostpreises , Herr A., durfte allerdings am Wettkampftisch verbleiben, da er sich einfach nicht mehr halten konnte und seinen Schützlingen Trost spenden musste ...

Peter als auch dem MEISTER war es jeweils eine Ehre, mit dem anderen gleichzeitig (!) fotografiert zu werden

Nach diesem erhebenden Moment kam die Zeit für Wein, Weib und Gesang, mangels genügender Anzahl "Weib" wurde halt mehr gesungen...nicht zu vergessen den Wein :-)

Lutz ist ein echter Blueser ! Da geht demnächst `ne Hohner in "D" 'runter, versprochen, Lutze!

Mehr Musik unter diesem Link

So gegen 02.00 Uhr in der Frühe war dann alles aufgeräumt, wir bedanken uns herzlich und werden dem schönen Tag einen Ehrenplatz in unserem Gedächtnis einräumen..

Kommen wir nun zum Wettkampfvideo, das voll und ganz dem MEISTER, dem Bezwinger der Zeit, dem Obermecki, dem Unendlichraucher, kurzum dem KLAUS gewidmet ist, dem gutgecoachten, dem Wissenden, dem Wangensportler, dem Unverstopften, dem Trickreichen ... :-)) :

Also, lieber Peter, liebe Sachsen, es war wirklich schön bei Euch und mit einem anderen Coach könnt Ihr ja vielleicht im nächsten Jahr sogar gewinnen... :-))

------------------------

Danke an Planta, Pöschl, R. Barbi u.a., die Preise und Wettkampfzubehör zur Verfügung stellten..

------------------------

Hier noch einige andere Links zum Wettkampf:

Artikel im VDP-Ost (Jörg)

Bildergalerie (Jörg)

Videosplitter (Jörg)

-----------------------------

Ergebnisliste (von der Seite des VDP-Ost)

 

Platz Name Mannschaft Zeit
 
1 Klaus-Peter Kozian Tabakskollegium Sommerstorf 01:13:57
2 Hartmut Gorgs (*) Tabakskollegium Hausdorf !!!!!!!!!!!!!!!! 00:55:00
3 Bernd Knott Tabakskollegium Berlin 00:42:30
4 Nils Thomsen Tabakskollegium Berlin 00:38:55
5 Uwe Knott Tabakskollegium Hausdorf 2 00:37:20
6 Uwe Brosinksy Tabakskollegium Berlin 00:36:40
7 Peter Lehmann Tabakskollegium Hausdorf 1 00:36:10
8 Wolfgang Richter Tabakskollegium Sommerstorf 00:35:30
9 Bernd Staskewitsch Tabakskollegium Hausdorf 1 00:34:00
10 Ralf Gorny Tabakskollegium Hausdorf 2 00:31:20

(*) Format von Namen und Klubbezeichnung von Peter Lehmann vorgegeben, mehr Ausrufezeichen wegen Platzmangel nicht möglich :-))

 

Mannschaftswertung
 
Platz Mannschaft Name Gesamt-Zeit
 
1 Tabakskollegium Sommerstorf Jürgen Kersten
Klaus-Peter Kozian
Wolfgang Richter
02:12:57
2 Tabakskollegium Berlin Uwe Brosinsky
Bernd Knott
Nils Thomsen
01:58:05
3 Tabakskollegium Hausdorf 3 Thomas Künzel
Konrad Stöven
Arno Vogt
01:43:21
4 Tabakskollegium Hausdorf 2 Ralf Gorny
Uwe Knott
John Stush
01:29:40
5 Tabakskollegium Hausdorf 1 Manfred Hirdina
Peter Lehmann
Bernd Staskewitsch
01:25:50

 

Bitte schickt mir noch Links zu Euren Berichten !

 

Gruss NilsT

 

 

 

 

 

 


© Frank Nicolai 2003