3. Berliner Pipeshow am 07/08.April 05 Login | Logout | Profil
Themen | Letzter Tag | Suche

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » 3. Berliner Pipeshow am 07/08.April 05 « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 582
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. April 2005 - 16:56 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Daniel ist fleissig beim Flavour - Mischen...Immer streng nach Rezeptur, wenn man den ganzen 96ger Allolol trinken könnte.... :-))

Daniel mischt

Gruss NilsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 581
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. April 2005 - 16:54 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

25 Wallenstein - Freehands eingetroffen

Die Wallensteins sind zur Show hier, danach nur einige, da sie mit nach Chicago gehen. Preise von 100,00 - 170,00 �. Dazu kommt sein Freund, Pit Rohrbach, mit seinen Pfeifen ebenfalls.

walle1

walle2

walle3

walle4


walle6

Gruss NilsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 580
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Mittwoch, 06. April 2005 - 16:49 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Kollegiumspfeifen aus Meerschaum ohne und mit Filter eingetroffen

Kolleg 1

Kolleg 2

Kolleg 3

Kolleg 4

Preis zur Pipeshow 99,90 €, danach 120,00 €

Gruss NilsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 578
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Dienstag, 05. April 2005 - 23:57 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Gast ist u.a. auch der Chef des Hauses "WESTMINSTER" siehe Artikel dazu.

www.tabakskollegium-berlin.de/discus/messages/123/ 1644.html?1112738138

Gruss NilsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 574
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Montag, 04. April 2005 - 21:11 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Besuch in der Tabak-Manufaktur Teil 2

Gleich daneben steht die vergleichsweise grosse Flakepresse mit mehreren Pressen, in denen bei ca. 160 bar die Platten gepresst werden. Vorher werden sie "vorgepresst", das heisst, schon in Form gebracht, dann etwa ein Dutzend Platten übereinander gleichzeitig für längere Zeit gepresst, wobei Temperatur und Feuchtigkeit zugegeben werden. Danach lagern die Platten, ebenfalls unter Druck, noch einige Wochen, bis sie abgerufen, geschnitten und verpackt werden.

Flakepresse

Das Verpacken der Ware ist ein Nadelöhr der gesamten Produktion. Wegen der unterschiedlichen Dosen ist hier viel Handarbeit angesagt, in wirklich grossen Hallen sind die Mitarbeiterinnen an kleinen Waagen beschäftigt, den Tabak abzuwiegen, einzufüllen, unterdruckzuversiegeln, zu banderolisieren und dann in Kartons zu stapeln.

Verpackung

DAs Allerheiligste, die Aromaküche, findet man in den Katakomben, vielen Gewölben im Fabrikgebäude. Hier sitzt Meister Klein mit zwei Damen und entwickelt Top-Flavours bzw. probiert dieselben aus. Erstaunlicherweise sind die KOnzentrationen sehr gering und der Umgang mit den Aromen scheint massvoll zu geschehen. Ich hatte die grosse Freude, aus einigen Tabaken (völlig ungeflavourt, zT. für das Ausland produziert) zu probieren, wirklich sehr schön. Leider zeigt die reale Verkaufsstatistik, dass der Wettbewerb ohne Flavours nicht bestanden werden kann, bei aller Liebe zum guten alten Engländer. Jedenfalls traf Herr Klein mit seinen Mitarbeiterinnen (die ebenfalls gelegentlich ihre Kreationen selbst in der Pfeife rauchen, wie ich selbst beobachten konnte) sehr sinnvolle Aussagen zu der Art und Weise der Verhältnisse in der Produktion / den Segmenten Natur/Englisch/Aromaten, was auch nachvollziehbar war. Eines hate ich schon früher einmal geschrieben: Man darf nicht vergessen, dass ohne die Grossproduktion verschiedener Marken (Rum&Maple, BlackVanilla, Zigarettentabake) die Experimentiererei mit Naturtabaken (zB. die, die wir zur Show haben) nicht mehr möglich wäre. Die Konzentration der Tabakproduktion (McBaren, Orlik ua.) führt natürlich zu harten Bedingungen, die sich nicht nur auf dem deutschen Markt, sondern weltweit ergeben. Insofern ist die "Flavourspirale", die sich ständig weiterdreht, nicht schön, aber nachvollziehbar. Nun, jedenfalls sind wir gut ins Gespräch gekommen, insbesondere auch zu eben dem Problem naturbelassener, englischer und delikat-smallgeflavourter Tabake. Wir werden sehen, jedenfalls wird es einige Aktivitäten hierzu geben, die sicher auf der Show am Donnerstag Abend bereits angekündigt werden können bzw. bereits vorliegen. In jedem Falle haben wir die ganze Kompetenz und alle Grund-und Würztabake sowie einige Natur-Grundmischungen da und können selbst mischen und aromatisieren. Während des Aussuchens sah es im Labor so aus:

Grundtabake

Ich bedanke mich jedenfalls in aller Form für die Stunden im Betrieb und die Auskunftsbereitschaft der Mitarbeiter. Also Frau Ewers, Herrn KLein, Herrn Toepfner udn Dr. Obermann besten Dank, Wiedersehen am Donnerstag

Gruss NilsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 573
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Montag, 04. April 2005 - 20:44 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Besuch in der Tabak-Manufaktur Teil 1

Heute war der Vorbereitungstag der Tabakverkostung - Einladung zur Tabakmanufaktur in Berlin (30 km vom Laden...). Gegen 10.00 Uhr gings los, Herr Klein als Tabakmischmeister führte mich zuerst einmal ins Tabaklager (ins KLEINE wohlbemerkt, denn es gibt noch ein grosses Reservelager). Hier lagern die Rohtabake in Kartons und auch einige in den traditionellen Ballen, Knochentrocken und nicht rauchbar, werden erst kurz vor der Verarbeitung auf ca. 16% gebracht:

Kartons und Ballen

Ballenweise werden zunächst in einer Unterdruckkammer die Feuchtigkeitswerte verändert:

Befeuchtung

Diese feuchten Ballen werden dann , so wie es die Mischungsverhältnisse erfordern, im Ganzen an das Mischband gebracht, wo sie auseinandergerissen und schichtweise in einen Behälter geschüttet werden, von dem sie dann sozusagen "senkrecht" abgebaut werden, so dass die Tabaklagen sich mischen

Mischanlage

Das muss natürlich gelegentlich kontrolliert werden, was Mischmeister KLein hier gerade tut:

Kontrolle

Nach dieser Befeuchtung und dem Mischen zieht ein wirklich schöner Duft durch den Raum, erst jetzt beginnt der Tabak zu riechen, im Tabaklager bei den trockenen Ballen ist es vergleichsweise neutral. Ich habe mich für einige spezielle Dinge interesiert, zB. für die Herstellung von Black Cavendish und konnte mir die Herstellung selber ansehen. Es ist eine Anlage zum Erwärmen von zukünftigem Black Cavendish vorhanden, jedoch ist auch das Toasten von Tabaken(Dark Firen)möglich.

Cavendish

Dieser rohe, noch feuchtwarme Cavendish hat ein prachtvolles Aroma und raucht sich bereits in diesem Zustand (souciert und warm, ungeflavourt) wunderbar.
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 572
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Donnerstag, 31. März 2005 - 11:29 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Tabakmischmeister kommt am Donnerstag Abend 20.00 Uhr mit viel Tabak und Aroma, dann sollen die ersten Meerschaum - Kollegiumspfeifen bis zur Show eintreffen. Wir werden an dem Abend beginnen, die Pfeifen - Pfeifenmacher - Pfeifenrauchen - DVD zu filmen, die am Ende des Jahres zur 4. BPS vorliegen soll. Gruss NIlsT
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 570
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Samstag, 26. März 2005 - 14:26 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hi,
kurz das Plänchen:
Donnerstag, 07.04. ab spätnachmittags:
Erweiterter Klubabend im "Elsenstein" mit den ca. 10 angekündigten Pfeifenmachern, Thema : Pfeifen der Pfeifenmacher, Estates incl.Verkauf.... Hauptthema: Tabak selber flavour´n, zur Verfügung stehen ca. 5-10 neue Eigenmarken ungeflavourt in unterschiedlichen Mischungen und Stärkegraden. Durch Verbindungsaufnahme mit den Produzenten habe ich die üblichen Flavours zur Verfügung, die dann portioniert samt Know-How abgegeben werden können. Das garantiert einen langen Abend und in der Zukunft sicher den eigenen Wunschtabak für jedermann, der als Grundlage einen Qualitätstabak wünscht und denselben individuell anpassen möchte... Weinverkostung anbei, und auch der übliche Pfeifenmacherschnack soll nicht zu kurz komme.
Freitag, 08.04., 10-19.30 Uhr, danach Elsenstein
UFA Palast Verkaufsausstellung im Foyer des Kinos, diesmal alle gemeinsam, Firmen wurden nur per Sortiment geladen.
Samstag/Sonntag 09./10.04.
Teilnahme einiger Pfeifenmacher und des Tabakskollegiums Berlin an der Händlermesse in der Arena Treptow mit eigenem Stand Nähe K&K , Planta, McBaren usw., nicht für Endkunden ausser speziell geladener Gäste, was für die interessierten Konsumenten organisiert werden kann .

Gruss NilsT
Jan Hauck (Unregistrierter Gast)
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Freitag, 10. Dezember 2004 - 3:54 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hallo zusammen,
zu diesem Thema ist die Website auf den neuesten Stand gebracht worden. Wer also schon seinen Urlaub planen will oder sich sonst für Details interessiert, findet die wie immer auf http://berlin.pipeshow.de bzw. dort unter News.

Gruß
Jan
Nic (Nic)
Moderator
Benutzername: Nic

Nummer des Beitrags: 310
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Mittwoch, 01. Dezember 2004 - 19:10 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hi Nils,

fällt dann die "Herbst-Messe" aus? Oder gibt es dann die 4-te im November?

Nic

PS NilsT 04.12.: Muss sehen , was Rolf in Cuxhaven treibt... wahrscheinlich 4. im November oder Dezember
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 516
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Dienstag, 30. November 2004 - 20:31 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Im Zusammenhang mit der 14. Berliner Tabak-Fachmesse (für Händler) lässt sich gut planen, die findet am 09./10. April statt. Dort stelle ich aus, mit einigen Pfeifenmachern und dem Tabakskollegium werden wir einen Stand machen. Davor der Donnerstags-Klubabend am 07. April ist dann traditionell der Tabak-Eigenmarken-Verkostungstag, der Freitag gehört dann uns Rauchern, inclusive Pfeifenmachertreffen am Abend, diesmal alle im Elsenstein. Am Samstag / Sonntag dann Teilnahme an der Tabakmesse als Aussteller. Rest wird präzisiert, jedenfalls mal vorab der Termin.

Gruss NilsT

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » 3. Berliner Pipeshow am 07/08.April 05 « Zurück Weiter »

Beitrag verfassen
Beitrag:
Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: Anonym verfassen
HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Themen | Letzter Tag | Letzte Woche | Verzeichnis | Suche | Benutzerliste Admin