Fragen zu Dessau 21/22. JUni Login | Logout | Profil
Themen | Letzter Tag | Suche

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » Fragen zu Dessau 21/22. JUni « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Nils Thomsen (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 82
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Sonntag, 27. April 2003 - 13:29 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Liebe Klubfreunde, DAFT !

Das Rauchopfer der Pfeifenraucher zum Sommeranfang in Dessau und Umgebung am 21./22. Juni 2003 ist nun zum feststehenden Termin geworden. In Absprache mit Dirk aus Dessau wird die Organisation wie folgt vorgenommen:
1. Arbeitsteilige Organisation
Das Treffen wird vor Ort durch Dirk Stoick DiPesto@t-online.de organisatorisch betreut. Dirk ist damit voll ausgelastet und bekommt alle Anmeldeformalitäten usw. zugearbeitet. Die möglichen Hotels und andere Hilfen für jeden veröffentlicht Dirk in dieser Woche in beiden Thementhreads, die unter (3.) und (4.) genannt sind. Die eigentliche Unterbringung regelt jeder Teilnehmer selbst. Dirk selbst nimmt keine Anmeldungen usw. entgegen, diese bitte wie unter Punkt (3.) beschrieben vornehmen.
2. Zentrale Veranstaltungen
Die organisierten Veranstaltungen sind: Samstag 17.00 Uhr Gemütlicher Pfeifenabend, am Sonntag 10.00 Uhr Treffen im Wörlitzer Park, am Sonntag 14.00 Uhr gemütliches Mittagessen . Dabei ist es jedem selbst überlassen, ob er am Samstag, am Sonntag oder an beiden Tagen kommt. Bitte dazu die nächsten Punkte nicht überlesen. Die Zahlungen an den Veranstaltungsorten (Eintritt, Essen, Trinken...) regelt jeder Teilnehmer selbst.
3. Anmeldung
Die Anmeldungen ( und nur diese, also keine Diskussionsbeiträge) werden bei http://www.tabakskollegium-berlin.de unter Forum --- Einladungen --- „Anmeldung Dessau 21./22. Juni“ per Beitrag/Posting zentral entgegengenommen. Die Klubvorstände Berlin, Leipzig, Erfurt und des noch zu gründenden Dessauer Klubs können/sollen diejenigen Mitglieder, die nicht über Internetanbindung verfügen, dort ebenfalls einzeln namentlich anmelden. Die Anmeldungen werden bis 15. Mai 2003 erfasst, am 15. Mai 20.00 Uhr ausgedruckt und zur verbindlichen Grundlage der Bestellung der Plätze gemacht. Die Anmeldung muß enthalten :
Name, Vorname, Rückrufmöglichkeit (auch Mail o.a.), Gesamtteilnehmer Samstag 17.00 Uhr am gemütlichen Pfeifenabend , Gesamtteilnehmer Sonntag 10.00 Uhr Wörlitzer Park, Gesamtteilnehmer Mittagessen 14.00 Uhr Restaurant, also 5 zentrale Daten, die zwingend notwendig sind. Nicht direkte Anmeldepostings werden aus dem thread entfernt. Also bitte bei (4.) nachlesen und diese Art Beiträge dort veröffentlichen.
4. Fragen / Anregungen zum Treffen
Fragen zum Treffen werden unter http://www.tabakskollegium-berlin.de unter dem thread Forum --- Einladungen --- „Fragen zu Dessau 21./22. Juni“ beantwortet.
5. Es gibt für alle Interessenten in und um Dessau auch viele private Planungsmöglichkeiten, die hier nur kurz angedeutet sind: Vielleicht will sich noch jemand vorher in der Stadt umsehen, Dessau hat das Bauhaus http://www.bauhaus-dessau.de , es gibt das Technik-Museum mit viel Fliegerei und einer toll restaurierten Ju-52 zu sehen --http://www.technikmuseum-dessau.de --und vielleicht will ja noch jemand etwas im Gartenreich ansehen( http://www.gartenreich.de/ ), hier ist sehr viel aus dem Umfeld von Dessau / Wörlitz zu erfahren, oder auch http://www.kornhaus.de . Für weitere Vorschläge, vielleicht gleich mit Link, sind wir im o.g. thread „Fragen zu Dessau 21./ 22. Juni“ dankbar.
6. Gemäss unserer Berliner Auffassung der guten Zusammenarbeit mit Firmen, Herstellern, Händlern und Lieferanten geht diese Einladung auch an renommierte Firmen und Pfeifenmacher, deren Vertreter oder Chefs als interessante Gäste sicher gern willkommen sind, zumal ja ein Büchslein Tabak als Mitbringsel sicher angenehm überraschen würde... . Gäste aus diesem Bereich tragen sich bitte ganz genauso in den Anmeldethread (“Anmeldung Dessau.... “) mit dem Zusatz “Sponsor” ein. Die Frage gleich vorwegnehmend komme ich selber privat als Klubmitglied, bringe allerdings je 100 g der noch zu verkostenden Eigenmarken 7-10 mit, um sie dann abgeschmeckt zur Produktionsreife zu bringen oder – nicht.
7. Last but not least legt das Dessauer Treffen sicher weitere Grundlagen für folgende Treffen der Klubs, wobei unsererseits am 12./13. Juli eine Pipenfreunde-Mondscheinfahhrt auf der Berliner Spree und Dahme angeboten wird.

So, hoffen wir nun alle das Beste für den Sommeranfang, möge die Sonne scheinen,
Euer Nils Thomsen
Nils Thomsen (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 87
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Sonntag, 27. April 2003 - 16:32 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Liebe Teilnehmer !
Falls Ihr Mitfahrmöglichkeiten habt, bietet die hier inclusive Kontaktmöglichkeit an. Denkt auch an die Kollegen ohne Internet, also bitte auch mit Tel. - Nummer. PS ich habe noch einen Platz, wenn Ihr euch zu den Kindern setzen wollt.... :-))
Hinfahrt ab Laden 14.00 Uhr, Rückfahrt Sonntag nach dem Mittagessen, nachmittags, je nach Gemütlichkeit.. 030-53210102
Gruß NilsT
Uwe (Unregistrierter Gast)
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Sonntag, 27. April 2003 - 23:29 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hallo,
ein weiterer interessanten Besuchstipp in der Dessauer Region ist die sog. Ferropolis bei Oranienburg, fünf riesige Abraumbagger in einem Braunkohlentagebaurestloch... Ansonsten ist natürlich Wörlitz und das Dessauer Bauhaus ein Muss!
Viel Spass beim Treffen und gut Rauch!
http://www.ferropolis.de/
Dirk-P. Stoick (Unregistrierter Gast)
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Mittwoch, 30. April 2003 - 9:44 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hallo Nic, Uwe,
das ist nur ein kleiner Schreibfehler. Uwe meint Oranienbaum bei Dessau, von dort aus südlich liegt Ferropolis. Für Technikfreaks interessant, es gibt so eine Art Eisenbahnmuseum, speziell Grubenbahnen, und die riesigen Bagger (Höhe 50-70 Meter, Längen über 100 Meter) sind eine gigantische Kulisse für Veranstaltungen von Klassik bis Techno. Der Tagebau wird zur Zeit geflutet und wird wohl mal ein schöner Badesee mit kleinem Segelrevier.
Oranienbaum wiederum ist Teil des Gartenreiches, der Name hat was mit den Holländern zu tun (Oranje), eine Prinzessin hatte vor ca. 200 Jahren in das Anhalter Fürstengeschlecht eingeheiratet und bekam diese Stadt mit Schloß und Park praktisch als Geschenk. Immer eine Reise wert! Wenn wir uns sehen, kann ich dir noch viel mehr erzählen.
Grüße aus Anhalt,
Dirk
Uwe (Unregistrierter Gast)
Unregistrierter Gast
Veröffentlicht am Dienstag, 10. Juni 2003 - 23:48 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Hallo Dirk,
du hast natürlich recht: ich meinte das Schloss Oranienbaum. Wie ich gerade gelesen habe, wurden dort aktuell viele restaurierte Räume wieder eröffnet, dazu gibt es dort auch einen sehenswerten Park.

http://www.gartenreich.com/nav03/oranienb.htm

Beim Bauhaus Dessau sind die nahegelegenen sog. Meisterhäuser für die damaligen Professoren auch sehr sehenswert, um einen Eindruck von der Bauhausarchitektur zu bekommen.
Haupteinkaufszone in der Dessauer Innenstadt ist das Rathaus-Center mit Karstadt-Warenhaus, P&C, H&M ua.
Viel Spass in Dessau, der Stadt des Alten Dessauers

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » Fragen zu Dessau 21/22. JUni « Zurück Weiter »

Beitrag verfassen
Beitrag:
Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: Anonym verfassen
HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Themen | Letzter Tag | Letzte Woche | Verzeichnis | Suche | Benutzerliste Admin