Bericht zum Novotel-Cup in Poznan Login | Logout | Profil
Themen | Letzter Tag | Suche

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » Bericht zum Novotel-Cup in Poznan « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Nilst (Nilst)
Moderator
Benutzername: Nilst

Nummer des Beitrags: 329
Registriert: 4-2003
Veröffentlicht am Sonntag, 19. Oktober 2003 - 11:32 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Der Novotel-Cup im Langsamrauchen September 2003 in Poznan - Bericht

Am Freitagabend machten wir uns auf den Weg, rein in den Mannschaftsbus und ab zur Grenze nach Polen. Nach einigen kurzen Kilometern angekommen, standen wir dann in einer endlosen Reihe von Touristen, Heimkehrern, privaten Zigarettenimporteuren :-)) und auffällig alten Gebrauchtwagen, nun, jedenfalls gelang uns samt US-Bürger Phil Cunag der Grenzübertrit. An Bord waren Phil, der Ami (dem der übersüsse Wettkampftabak "ALSBO-GOLD" sehr gelegen kam...), seine Frau Ricky (als Coach und Seelentröster), Erik als Fotograf und ich als Fahrer. Irgendwann gelang der Grenzübertritt und sehr spät abends waren wir dann in Poznan, aber leider noch nicht im Hotel, das uns letztendlich dann ein vorausfahrender Taxibesitzer zeigte. (4,00 EUR waren echt angemessen !). Und dann die schreckliche Nachricht : KÜCHENSCHLUSS!!! Die knurrenden Mägen konnte man durchs Hotel hören, so dass wir unruhig bis zum Frühstück schliefen und uns zum frühestmöglichen Termin dort unten trafen. Die ersten Wettkämpfer waren auch schon beim Spachtels, sie kamen aus Russland, Litauen, Tschechien, Ungarn und natürlich aus Polen, so dass wir die einzigen aus der westlichen Gegend waren. DAs bekam auch die Presse und as Fernsehen mit, so dass wir sofort im Zugzwang waren, was die Wettkampfzeiten betrifft.... :-)). Zunächst jedoch konnten wir ein paar polnische Pfeifenmacher kennenlernen, gar nicht so übel, viel sorgsam geschnitzte Sachen dabei, dann rückten wir ein mit den anderen ca. 100 Wettrauchern. Geraucht wurde aus einer polnischen, dort übergebenen Wettkampfpfeife, in die der gerubbelte "ALSBO-GOLD" gestopft wurde. Da freute sich der Ami Phil, das war ja noch süsser als der Kalifornische Doppelcherry ! An jedem der Tische sassen sehr gestrenge Schiedsrichterinnen, der Startgong des Chefkochs auf der Bratpfanne fiel und die ersten Rauchwölkchen kringelten sich. Wir gaben uns Mühe, jedoch es war nicht unser Tag, letztendlich landeten wir von hundert Teilnehmern auf PLatz 54 buis 88, aber es war ein Riesenspass. Jeder von uns erhielt einen Preis, der Gewinner (ein Ungar mit 2:18 h Siegerzeit) eine wirklich schöne Freehand. Die ganze Sache war grosszügig organisiert, für 20.00 EUR Eintritt wurden wir verpflegt, erhielten unser Wettkampfset samt Turnierpfeife und natürlich mussten wir die Preise nicht kaufen ... :-)).

Gut, dann gings ab nach Hause, diesmal etwas schneller, an der Grenze kaum Wartezeit.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, allerdings muss wohl noch etwas trainiert werden... Vielleicht werden wir ja noch mehr Leute, aber schon der Spass alleine lohnt sich.

In der Anlage findet Ihr ein paar Schnappschüsse, die auch unter www.tabakskollegium-belin.de im offenen Forum bei Einladungen - Bericht Poznan usw. zu finden sind.

Also dann, raucht ein Pipchen und schaut Euch die Bilder an,

Euer Nils Thomsen


Schnappschuesse

Tabakskollegium Berlin » Einladungen » Bericht zum Novotel-Cup in Poznan « Zurück Weiter »

Beitrag verfassen
Beitrag:
Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: Anonym verfassen
HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Themen | Letzter Tag | Letzte Woche | Verzeichnis | Suche | Benutzerliste Admin