Erfahrungen mit einem Rauchersong Login | Logout | Profil
Themen | Letzter Tag | Suche

Tabakskollegium Berlin » Artikel » Erfahrungen mit einem Rauchersong « Zurück Weiter »

Autor Beitrag
Kuegelgen (Kuegelgen)
Erfahrenes Mitglied
Benutzername: Kuegelgen

Nummer des Beitrags: 185
Registriert: 1-2004
Veröffentlicht am Dienstag, 18. Dezember 2007 - 20:26 Uhr:   Beitrag editierenBeitrag löschen

Ein Musikproduzenten aus Österreich, der zur Zeit in Deutschland arbeitet, informiert:

Ich selber bin jetzt, nach einer 5-jährigen "Raucherphase", nun seit fast 20 Jahren rauchfrei. Aber selbst ich, also Nichtraucher, empfinde die "erzwungene Entmündigung" der Raucher durch das aktuelle und zukünftige Rauchverbot als eine Zumutung.
Ich selber stamme aus Wien (Österreich) und wohne nun seit ein paar Jahren in Deutschland, aber in Österreich ist es auch nicht anders.

Aus diesem Grunde habe ich beschlossen jetzt mal meinen "Senf" zu diesem Thema dazuzugeben und dazu meinen Beruf (ich bin Musikproduzent) genutzt, um einen Song mit einem meiner Künstler (Dinell Montez) in meinem Studio zu produzieren, der genau dieses Thema behandelt.
Der Titel nennt sich "Rauchverbot" und wird diese Woche im Internet erscheinen (iTunes, musicload, jamba, etc. ...).

Das interessante daran ist folgendes:
Bereits 2 Wochen vor der Veröffentlichung hatte ich mit dem Titel bei Radio Fritz (Berlin) und Radio Eins Sendeverbot! Die Chefredakteure meinten, "das wäre zu politisch und verdirbt unsere Jugend"!
Hm, komisch, das aber Leute wie "Bushido" in Ihrer "Fäkalsprache" Gott und die Welt in den A ... wünschen, verdirbt die Jugend nicht?
Ich habe bereits auch eine Menge Ablehnung von Seiten der verschiedenen Redakteure diverser Zeitungen bekommen und auch die Radiosender ziehen den besagten Schw ... ein, wenn sie diesen Titel spielen, oder darüber berichten sollen.

Dem gegenüber steht aber der allgemeine Tenor des "einfachen Musikhörers", der den Song "super", "geil", "spitze", etc. findet. (so nachzulesen im MySpaceprofil von Dinell Montez).

Dazu ein paar interessante Facts: Ich habe das Profil für meinen Künstler am 10. Oktober 2007 aktiviert, mit der Preview des Songs, und wir hatten nach bereits 5 Wochen 70.000 (!!!) Aufrufe der Seite, 30.000 (!!!) Plays des Titels und jede Menge absolut positive Kommentare (sogar von Nichtrauchern und Leuten, die normalerweise diese Art von Musik nicht hören).

Naja, lange Rede, kurzer Sinn:
Anscheinend hat man als Ausländer (bin ja "Ösi" und der Interpret ist spanisch/italienischer Abstammung) ein Problem, wenn man in Deutschland zu laut seine Meinung sagt, bzw. diese nicht mit dem allgemeinen Mainstream der Medien übereinstimmt ...
... hm, da war doch mal so was ähnliches vor einigen Jahrzehnten?

Wen Ihr den Titel hören wollt, könnt Ihr das hier http://www.myspace.com/dinellmontez machen.
Das Video dazu gibt's auch und zwar hier: http://www.myvideo.de/watch/2858173 .
Und vor kurzem hatten wir ein nettes Interview im Fernsehen, http://www.rbb-online.de/_/zibb/beitrag_jsp/key=67 52894.html

Wäre fein, wenn das was für eure Website wäre.

Tabakskollegium Berlin » Artikel » Erfahrungen mit einem Rauchersong « Zurück Weiter »

Beitrag verfassen
Beitrag:
Benutzername: Hinweis:
Dies ist ein geschützter Bereich, in dem ausschliesslich registrierte Benutzer Beiträge veröffentlichen können.
Kennwort:
Optionen: Anonym verfassen
HTML-Code anzeigen
URLs innerhalb des Beitrags aktivieren
Auswahl:

Themen | Letzter Tag | Letzte Woche | Verzeichnis | Suche | Benutzerliste Admin